Die Gründungsgeschichte von everphone beginnt mit einem kaputten Display und einer zugehörigen Smartphoneversicherung. „Nochmal Glück gehabt“, dachte sich Jan Dzulko, Gründer von everphone. Doch es brauchte geschlagene drei Wochen und einen nervigen Papierkrieg, bis die Versicherung den Schaden anerkannte und das Gerät ersetzte. Das muss doch auch besser, schneller und vor allem kundenfreundlicher gehen – die Grundidee von everphone war geboren. Anfang 2016 lernten sich Jan und Nadine Kolbe bei einem gemeinsamen Projekt kennen und schnell fiel die Entscheidung, everphone gemeinsam zu gründen.

Bereits im Mai 2016 ging es dann mit dem ersten Prototypen von everphone – einem Smartphone-Club für B2C-Kunden – an den Start. Das Modell entwickelte sich positiv. Die Kunden hatten aber nicht nur Interesse an den Servicedienstleistungen, wenn das Telefon defekt, alt oder gestohlen wurde – immer mehr Kunden wollten Smartphones direkt bei everphone mieten. Die steigende Nachfrage und das Feedback von Kunden aus dem B2B-Bereich waren das ausschlaggebende Argument, everphone Ende 2017 in seine heutige Ausrichtung zu bringen: „Phone as a Service“ für B2B-Kunden.

Everphone

everphone

everphone hat sich seit der Fokussierung auf den B2B-Markt in kürzester Zeit zu einem florierenden Unternehmen entwickelt. Die Anzahl von Kunden und verwalteten Smartphones steigt ständig.

Geführt wird everphone von Jan Dzulko. Jan war davor Geschäftsführer von M-Cube, einem Inkubator für Vergleichsportale und Vorstand bei CHECK24. Als CEO ist er für strategische Ausrichtung und Sales bei everphone verantwortlich. 

Unsere Werte und Prinzipien

Der Kunde im Mittelpunkt

Wir entwickeln einen Service, der sich an den Bedürfnissen und Feedback unserer Kunden orientiert. Nicht an Aufwand, Bedenken oder Prozessen.

Find a
Solution

Wir wollen Probleme lösen, Wege finden und unsere Kunden happy machen. Ergebnisse treiben uns an und motivieren uns jeden Tag aufs Neue.

Build-Measure-Learn

Wir testen Services und Angebote möglichst früh und schnell. Wir lernen durch kontinuierliches Feedback und iteratives Testen täglich dazu.

Gegenseitiger
Respekt

Wir schätzen unter­schiedliche Meinungen und eine offene Kritik­kultur. Disku­ssionen führen wir ehrlich, aber stets im respektvollem Umgang.

Echter
Freiraum

Bei uns dürfen und sollen sich Mitarbeiter selber einbringen und eigenverantwortlich handeln. Wir unterstützen sie bei ihren Zielen.

Werde Teil unseres Teams

Werde Teil des everphone-Teams und hilf uns, unsere Mission umzusetzen