Total Cost of Ownership

Abrechnungsverfahren

 

Unter Total Cost of Ownership (TCO, engl. etwa: gesamte Kosten des Besitzes) ist ein Verfahren, im Unternehmenskontext die Gesamtkosten von Investitionsgütern zu berechnen.

Ziel hierbei ist es, Investitionsentscheidungen unter der Berücksichtigung aller während des Betriebs anfallenden Kosten zu treffen. So werden in Bezug auf mobile Endgeräte nicht etwa nur die Anschaffungskosten berechnet, sondern zum Beispiel auch Wartungskosten und Aufwände für Konfiguration, Deployment, Schulungen und Reparaturen.

 

Direkte Kosten + Indirekte Kosten = Total Cost of Ownership

Üblich ist bei der Erhebung der Total Cost of Ownership die Unterscheidung zwischen direkten und indirekten Kosten.

Direkte Kosten sind im Bereich Enterprise Mobility zum Beispiel Anschaffungskosten für Smartphones oder Tablets. Indirekte Kosten können Aufwände zur Konfiguration des Devices oder für das Mobile Application Management sein.

Bei einer Betriebskosten-Analyse können gegebenenfalls „versteckte“ Kosten zutage treten, wie etwa im Fall vom Mobilfunk-Bundles. Durch die Analyse können dann alternative Strategien ermittelt werden, wie etwa ein Sale-and-lease-back-Szenario oder ein Mietmodell für Firmenhandys.

 

Weblinks Total Cost of Ownership

 

Neuer Call-to-Action

 

zurück zum Firmenhandy-Glossar